Aktivitäten gegen Diskriminierung und Rassismus in der Klassenprojektzeit unserer Schule

An unserer Schule sind wir davon überzeugt, dass das Lernen dann gelingen kann, wenn eine vertrauensvolle Beziehung zwischen den Schülern und zwischen Lehrern und Schülern existiert. Um dieses Miteinander und die gegenseitige Wertschätzung zu fördern, gibt es in allen Klassen unserer Mittelstufe die Klassenprojektzeit. In den vier bzw. fünf Stunden KPZ in der Woche sind immer mindestens zwei Pädagogen aus dem Klassenleitungsteam anwesend.

Unsere 7. Klassen werden in den ersten Monaten in der KPZ zu "FairPlayer" ausgebildet. In einem Trainingsprogramm stärken wir das Verständnis der Jugendlichen für einander. Wir ermutigen sie zur Übernahme von persönlicher Verantwortung und zu Zivilcourage und üben mit ihnen, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten können.

Klassenprojektzeit ist auch Zeit für das Fach Ethik, das von beiden Klassenlehrern gemeinsam unterrichtet wird und in dem die Fragen nach Gewalt, Diskriminierung und Rassismus, ausgehend von den Erfahrungen der Schüler, einen wichtigen Platz einnehmen. So steht im m 8. Jahrgang das Projekt "Schlägst du noch oder denkst du schon?" auf unserem Programm. Im 9. Jahrgang geht es um die Frage "Wer darf bestimmen, wen ich liebe?" und damit um Zwangsheirat von jungen Frauen und Männern.

In der Klassenprojektzeit findet der Klassenrat statt. Er tagt einmal in der Woche, wird von den Schülern moderiert und gibt ihnen die Gelegenheit, die eigenen Fragen, Probleme und Konflikte zu besprechen.

Klicken Sie auf das Bild um unsere digitale Imagebroschüre anzusehen.

Termine