Der Fachbereich Englisch bietet im Rahmen unseres bilingualen Profils folgende Möglichkeiten zur Profilierung:

Mittelstufe: Klassen 7 bis 10

  • Englischunterricht von 7-10 auf Gymnasialniveau
  • Teilnahme am bilingualen Profil im Rahmen des Wahlpflichtbereiches (4 Stunden pro Woche verstärkter englischer Sprachunterricht, bei dem neben dem eigentlichen Sprachunterricht englische und amerikanische Literatur und landeskundliche Themen auf der Tagesordnung stehen. Hier wird z.B. mit ersten Lektüren wie short stories, englischen Songs, Filmsequenzen und Theaterstücken gearbeitet. Die Schüler werden an der Auswahl mit beteiligt.)

    Bei erfolgreicher Teilnahme am "English Club" im 7./8. Jahrgang besteht die Möglichkeit auf die bilinguale Profilierung im 9./10. Jahrgang:

  • Unterricht in Gesellschaftswissenschaften in englischer Sprache im Jg. 9/10 und
  • ein Kurs in englischsprachiger Literatur und Landeskunde im Jg. 9/10
  • ein Vermerk über die erfolgreiche Teilnahme im bilingualen Zweig der Schule auf jedem Zeugnis
  • ein Abschlusszertifikat zum MSA-Zeugnis

Oberstufe: Klassen 11 bis 13

Nach dem Übergang in unsere hausinterne Oberstufe kann das bilinguale Profil beibehalten und bis zum Abitur weitergeführt werden.

  • Das Fach PW wird bilingual angeboten
  • ein Vermerk über die erfolgreiche Teilnahme im bilingualen Zweig der Schule auf jedem Zeugnis
  • ein Abschlusszertifikat zum Abiturzeugnis

Das bilinguale Profil an der Carl-von- Ossietzky-Schule basiert auf dem sogenannten CLIL (Content and Language Integrated Learning), bei dem Inhalte eines Fachgegenstandes mit Hilfe der Fremdsprache bzw. die Fremdsprache über die Inhalte eines Fachgegenstandes vermittelt wird. Die Terminologie "CLIL" stammt von David Marsh, Professor australischer Herkunft an der Universität Jyväskylä in Finnland (1994).

CLIL führt zu

  • erhöhter Motivation für die Fremdsprache
  • zu schnellerem Lernfortschritt und besseren Leistungen in der Fremdsprache und im Fachgegenstand
  • Erhöhung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenz
  • gezielter Vorbereitung auf das Berufsleben
  • einer Internationalisierung der Fremdsprachenausbildung
  • Einbettung der Fremdsprache in den Lehrplan der Fachgegenstände
  • vielseitigeren Lehrmethoden

CLIL an der CvO verfolgt ganz konsequent die Idee der durchgängigen Sprachförderung. Bilinguale Angebote, wie der "English Club" und die Profilierung im 9./10. Jahrgang beabsichtigen, den authentischen Gebrauch der Fremdsprache in einem erweiterten Kontext anzuregen. Dies führt zu aktiverem und verstärktem Sprachhandeln. Abgesehen vom positiven Effekt für den Erwerb des Englischen, liefert bilingualer Sachfachunterricht auch sprachliche Strukturen, welche sich fördernd auf die allgemeine Sprachkompetenz auswirken.

Modell nach Leisen /2005:9f.
Modell nach Leisen /2005:9f.
Klicken Sie auf das Bild um unsere digitale Imagebroschüre anzusehen.
The CvO English teachers
The CvO English teachers

Kooperationen des Englischbereichs

Stanford University Berlin
Am 28. Mai 2013 war es wieder soweit - 2 Kurse der amerikanischen Stanfordstudenten besuchten unter der Leitung von Frau Tat, Frau Brehme und Frau Stack eine Doppelstunde des Profilkurses der 11. Jahrgangsstufe Englisch. mehr lesen

Amerikanische Botschaft zu Berlin
Seit April 2013 besteht eine Kooperation unserer Schule mit dem Dezernat für Öffentlichkeitsarbeit der Amerikanischen Botschaft zu Berlin. mehr lesen

"InsiderTour"
Der bilinguale Englischbereich arbeitet eng mit dem englischsprachigen Tourunternehmen "InsiderTour" zusammen, um den Schülerinnen und Schülern des bilingualen Profils und der Oberstufe Englisch thematische Touren durch Berlin in englischer Sprache zu ermöglichen. mehr lesen