Der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften

„Politische Bildung stärken!“

Diese Forderung des Landesschülerausschusses führte zur weiteren Neugestaltung des Faches Gesellschaftswissenschaften (GeWi) in allen Berliner Schulen zum Schuljahr 2019/2020, was mit der Einführung der neuen Rahmenlehrpläne im Schuljahr 2017/2018 begonnen hatte.

Ziel ist es einerseits das Fach Politische Bildung sichtbarer zu machen und andererseits die GeWi-Fächer noch stärker zu vernetzen und miteinander zu verzahnen. Als Schule und Lehrende sind wir aufgefordert die globalisierte Welt mit all seinen Fragen und Herausforderungen mit den Schülerinnen und Schülern zu erfahren, zu analysieren und zu bewerten, sodass sie als mündige Bürgerinnen und Bürger die Welt von morgen gestalten können.

Weitere Infos finden Sie in unserer Broschüre

Was ist neu?

  • GeWi vereint in der Sek I vier Fächer: Geschichte, Politische Bildung (PB), Geografie und Ethik.
  • GeWi enthält bereits im Rahmenlehrplan ein fachübergreifendes Modul (FÜM) für die Fächer  Geschichte, PB und Geografie.
  • epochaler Unterricht
  • Stärkung aller Fächer durch fächerverbindende oder fachübergreifende Themen.
  • GeWi als bilinguales Fach (siehe Broschüre)
  • GeWi als Wahlpflichtfach (im Aufbau)

Grundstufe

  • GeWi wird seit dem Schuljahr 2017/18  ab Klasse 5 unterrichtet.
  • GeWi vereint die Fächer Geschichte, PB und Geografie zu einem eigenständigen Fach.

Sekundarstufe I

  • In den Klassen 7 bis 10 sind alle vier Fächer eigenständige Fächer.
  • In den Klassen 7 bis 10 ist ein fachübergreifendes Modul (FÜM) für Geschichte, PB und Geografie verpflichtend.
  • epochaler Unterricht in Geschichte und Geografie
  • Ethik und PB werden im gesamten Schuljahr durchgängig unterrichtet.
  • In den Klassen 7 bis 10 werden Ethik und PB jeweils im 2. Schulhalbjahr fachübergreifend nach gemeinsamen Themenfeldern unterrichtet.

Fachübergreifendes Modul

  • Das FÜM thematisiert ein  gemeinsames Themenfeld jeweils aus historischer, politischer und geografischer Perspektive. Themenfelder nach Klassen sind:
  • 7.Klasse: Migration und Bevölkerung
  • 8.Klasse: Armut und Reichtum
  • 9.Klasse: Konflikte und Konfliktlösungen
  • 10. Klasse: Europa in der Welt

Epochaler und fachübergreifender Unterricht

Jahrgang
1 = 1.Halbjahr
2 = 2.Halbjahr
Ethik PB Ethik / PB
(fachübergreifender Unterricht)
Geschichte
(epochal)
Geografie
(epochal)
7.1 2 1 - - 1
7.2 - - 1/1 2 -
8.1 2 1 - 1 -
8.2 - - 1/1 - 2
9.1 2 1 - - 1
9.2 - - 1/1 2 -
10.1 2 1 - 1 -
10.2 - - 1/1 - 2
  • Geschichte und Geografie werden epochal unterrichtet, jeweils abwechselnd 1- oder 2-stündig. Der Unterricht erfolgt in thematischen Blöcken.

Ethik und PB als fachübergreifender Unterricht

  • Um das Fach Politische Bildung besonders zu stärken, werden  jeweils im 2.Schulhalbjahr Ethik und  PB nach gemeinsamen Themenfeldern fachübergreifend unterrichtet. 
  • Ethik und PB haben sehr viele Berührungspunkte; viele politische Konflikte oder Fragen beinhalten eine ethische Komponente. Genauso enthalten viele ethische  Fragen politische Aspekte.
  • Ziel  ist es, für bestimmte Fragestellungen, Inhalte, Perspektiven oder Lösungsansätze  sich Zeit zu nehmen, sie vertieft zu analysieren und letztendlich zu  beurteilen.
  • Die Schülerinnen und Schüler entwickeln so politische Mündigkeit und ethische Handlungsfähigkeit.

Sekundarstufe II

  • In Klasse 11 werden Geschichte und Geografie anteilig mit PW unterrichtet. Philosophie kann belegt werden.
  • In Klasse 12 und 13 können Geschichte, Geografie und Philosophie  als Grundkurse belegt und als Prüfungsfächer für das Abitur gewählt werden.
  • Politikwissenschaft (PW) kann dagegen als   Grund- und Leistungskurs belegt werden.

Was bleibt gleich?

  • Weiterhin stehen im Vordergrund Projekte, Exkursionen, Studienfahrten, Workshops, Podiumsdiskussionen mit Politikerinnen und Politikern
  • Besuch unterschiedlicher politischer Institutionen (z.B. Bundestag, Abgeordnetenhaus)
  • U18 Wahlen

Zur Information

Epochaler Unterricht Gesamtunterricht eines Schuljahres wir innerhalb eines verkürzten Zeitraumes (meist ein Schulhalbjahr) erteilt.
Fachübergreifendes Modul ein gemeinsames Themenfeld wird je aus historischer, geografischer und politischer Perspektive thematisiert.
Fachübergreifender Unterricht Erweiterung des eigenen Faches durch Verknüpfung von lebensweltlichen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler und Inhalten anderer Fächer.
Fächerverbindender Unterricht Verschiedene Fächer arbeiten an einem gemeinsamen Gegenstand. Richtung und Umfang der Bearbeitung werden dabei vom übergreifenden Thema bestimmt.
Klicken Sie auf das Bild um unsere digitale Imagebroschüre anzusehen.

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.