Darstellendes Spiel an der CvO

Darstellendes Spiel an der CvO ist ein Wahlpflichtangebot ab Jahrgang 9 und ein Basiskursangebot in der gymnasialen Oberstufe ab Jahrgang 11, so dass die Schüler - beginnend im 9. Jahrgang - das Fach bis zu 5 Schuljahre durchgehend belegen oder im Jahrgang 11 der Oberstufe neu einsteigen können. Dementsprechend werden in den Jahrgängen 9 und 11 Grundlagen in Spielpraxis und Fachkenntnisse für die Erarbeitung von Projekten und Aufführungen in 10, 12 und 13 gelegt.

Wir haben an der CvO gute räumliche und materielle Bedingungen für das Unterrichtsfach DS. Es gibt einen großen Fachraum mit integrierter Probebühne und Requisite im Untergeschoss an der Schule und eine weitere größere Bühne in der sogenannten "kleinen Mensa" (Schulaula).

In Abstimmung mit der Schulleitung ist die Höchstgrenze für alle Kurse auf 18 Schüler festgelegt, so dass ein intensives und individuelles Arbeiten in den Kursen möglich ist. Für unsere Schüler eröffnet das Fach DS gestalterische Perspektiven und Möglichkeiten für die persönliche und kreative Entwicklung. Die Entwicklungsschwerpunkte unseres schulinternen Curriculums - besonders das selbstständige Lernen, Sozialverhalten und Teamfähigkeit - finden in hohem Maße Berücksichtigung, sie lassen sich sehr gut mit fachspezifischen Inhalten verknüpfen. Im Fach DS wird projektorientiert gearbeitet, das heißt, Ziel und Endprodukt eines Kurses sind zumeist eine Eigenproduktion mit anschließender Aufführung.

Viele Schüler wählen auch das Fach DS als 4. Prüfungsfach oder 5. Prüfungskomponente im Abitur, wobei wir in der Prüfungsvorbereitung bei den zumeist "kleinen" Kursen im 13. Jahrgang gute Möglichkeiten der pädagogischen Betreuung bieten können.

In den letzten Jahren haben wir mit erfreulicher Unterstützung der Schulleitung und vor allem der Oberstufenleitung auch einige Projekte in Kooperation mit Künstlern durchgeführt.

Klicken Sie auf das Bild um unsere digitale Imagebroschüre anzusehen.

Termine